Darts Walk-On-Songs – Dart Spieler Einlaufmusik/Hymnen

Die Darts Walk-On-Songs spielen im Dartsport seit jeher eine große Rolle. Dabei klingt es auf den ersten Blick total seltsam. Wieso spielen Darts Songs, welche die Lautstärke vor Beginn einer Konzentrationssportart fördern, eine so große Rolle? Ganz einfach: Darts ist Entertainment. Nicht nur auf der Bühne, sondern bereits beim Gang zur Bühne. Die Darts Walk-On-Songs genießen bei einigen Einmärschen der Spieler mittlerweile sogar Kultstatus. Sie dienen dazu, den Einmarsch der Spieler zu zelebrieren. Nicht umsonst verknüpfen die Fans nach einiger Zeit einen ganz bestimmten Spieler mit einem speziellen Song. Der Stellenwert der Dart Walk-On-Songs ist auch deshalb so hoch, weil sich Spieler mit der Zeit selbst vermarkten und der jeweilige Darts Song zum Markenzeichen eines Spielers wird.

Lesezeit: 4 Minuten

 

Ein weiteres Thema sind natürlich die Walk-on-Girls. Lange wurden die Spieler von einem sogenannten Walk-On-Girl zur Bühne begleitet. Dies fand im Jahr 2018 ein abruptes Ende. Als offiziellen Beweggrund für das Ende der Walk-on-Girls nannte die PDC eine Professionalisierung des Dartsports – ein Stück weit auch als Gleichberechtigung für die Frauen im Sport. Man möchte die Damen eben nicht mehr nur als Eskorte der Männer sehen, sondern ebenso als ebenbürtige Sportlerinnen auf der Bühne.

In diesem Blogbeitrag befassen wir uns aber erst einmal mit den Walk-On-Songs der Top 64 in der Weltrangliste. Anhand einer Sternebewertung geben wir unsere Meinung zu den Dart Walk-On-Songs ab. Hierbei gilt: 1 Stern = kaum Stimmung, 3 Sterne = Riesenstimmung.

Unser Darts Walk-On-Songs Stimmungsbarometer für die TOP 64 der PDC-Weltrangliste:

 

PDC-Ranking Spieler Song, Band Stimmungsbarometer
1 Michael van Gerwen Seven Nation Army, White Stripes 3 Sterne
2 Peter Wright Don´t Stop the Party, Pitbull 3 Sterne
3 Gerwyn Price Ice Ice Baby, Vanillia Ice 2 Sterne
4 Rob Cross Hot, Hot, Hot, Arrow 2 Sterne
5 Michael Smith Shut Up and Dance, Walk the Moon 2 Sterne
6 Nathan Aspinall Mr. Brightside, The Killers 2 Sterne
7 Daryl Gurney Sweet Caroline, Neil Diamond 3 Sterne
8 Gary Anderson Jump Around, House of Pain 1 Stern
9 James Wade The Boys are back in town, Thin Lizzy 1 Stern
10 Dave Chisnall Dizzy, Vic Reeves 2 Sterne
11 Ian White Play that funky music, Wild Cherry 1 Stern
12 Mensur Suljovic Simply the best, Tina Turner 3 Sterne
13 Krzysztof Ratajski We like to Party, Venga Boys 2 Sterne
14 Adrian Lewis Reach up, Perfecto Allstarz 3 Sterne
15 Glen Durrant Pump it up, Endor 2 Sterne
16 Simon Whitlock New Sensation, INXS 1 Stern
17 Stephen Bunting Titanium, David Guetta 2 Sterne
18 Joe Cullen Freed from Desire, Gala 3 Sterne
19 Chris Dobey No Limits, 2 Unlimited 1 Stern
20 Jonny Clayton Johnny B. Goode, Chuck Berry 1 Stern
21 Jeffrey De Zwaan Could you be loves, Bob Marley 2 Sterne
22 Mervyn King King of Kings, Motörhead 2 Sterne
23 Jermaine Wattimena Trumpets, Sak Noel 1 Stern
24 Danny Noppert Believer, Major Lazer 1 Stern
25 Steve Beaton Stayin´ Alive, Bee Gees 2 Sterne
26 Dimitri Van den Bergh Happy, Pharell Williams 3 Sterne
27 Ricky Evans Baby Shark, Pinkfong 1 Stern
28 Max Hopp Hey Baby, DJ Ötzi 3 Sterne
29 Darren Webster Dancing in the Dark, B. Springsteen 3 Sterne
30 Keegan Brown Killer, Boy Kill Boy 1 Stern
31 John Henderson Rockin´ All Over The World, Status Quo 3 Sterne
32 Brendan Dolan I´m shipping up to Boston, Dropkick Murphys 2 Sterne
33 Vincent van der Voort Give it Up, Sunshine Band 3 Sterne
34 Luke Humphries Cake by the Ocean, DNCE 2 Sterne
35 Jamie Hughes Don´t stop me now, Queen 3 Sterne
36 Kim Huybrechts Hi Ho Silver Lining, Jeff Beck 3 Sterne
37 Ryan Searle Breathe, The Prodigy 1 Stern
38 Steve West Dearg Doom, Horslips 2 Sterne
39 William O’Connor Zombie, Cranberries 2 Sterne
40 Gabriel Clemens Wonderwall, Oasis 3 Sterne
41 James Wilson Daydream Believer, The Monkeys 2 Sterne
42 Ryan Joyce Another Night, Real McCoy 1 Stern
43 Steve Lennon Dearg Doom, Horslips 2 Sterne
44 Kyle Anderson Solid Rock, Street Warriors 1 Stern
45 Ross Smith Tubthumping, Chumbawamba 3 Sterne
46 Josh Payne Boom Boom Pow, Black Eyed Peas 2 Sterne
47 Cristo Reyes Hall of Fame, The Script 2 Sterne
48 Jelle Klaasen Sex on Fire, Kings of Leon 3 Sterne
49 Ron Meulenkamp Boom! Shake the Room, Will Smith 1 Stern
50 Darius Labanauskas Infinity 2008, Guru Josh 2 Sterne
51 Jose De Sousa Give me everything, Pitbull 3 Sterne
52 Devon Petersen Waka Waka, Shakira 3 Sterne
53 Benito van de Pas All along the Watchtower, Jimi Hendrix 1 Stern
54 Martin Schindler Another Brick in the Wall, Korn 1 Stern
55 Luke Woodhouse Country House, Blur 1 Stern
56 Richard North Here Comes the Hotstepper, Ini Kamoze 2 Sterne
57 Justin Pipe Can you feel the force, The Real Thing 1 Stern
58 Mickey Mansell Lose Yourself, Eminem 2 Sterne
59 Jan Dekker Explode, Jordon & Baker 2 Sterne
60 Matthew Edgar Buck Rogers, Feeder 1 Stern
61 Jamie Lewis Upton Funk, Mark Ronson 2 Sterne
62 Harry Ward Born Slippy, Underworld 1 Stern
63 Robert Thornton Sweet Dreams, Eurythmics 2 Sterne
64 Toni Alcinas Bamboleo, Gipsy Kings 1 Stern

 

Atemberaubender Darts Walk On

Wir finden die Darts Walk-On-Songs extrem wichtig für den Dartsport. Sie verbinden Fans und Spieler auf eine einzigartige Art und Weise. Sie sind vergleichbar mit der Hymne eines Fußballvereins oder der Einlaufmusik beim Boxen. Besonders bewegend war der Walk On von John Henderson als Contender bei der PDC Premier League. In seinem Heimatland Schottland wurde sein Walk On von traditionellen Dudelsäcken begleitet. Dies schaffte einen sehr bewegenden und bedeutenden Moment. John Henderson selbst hatte zwischenzeitlich Tränen in den Augen. Dieser Walk On muss in die Geschichtsbücher eingehen!

Text: Alex Krist / myDartpfeil

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.