Darts Wetten: Mit 5 ultimativen Tipps zum Dart WM Wettkönig

Darts Wetten nehmen einen immer größer werdenden Stellenwert ein – auch in Deutschland. Während Darts Wetten schon seit langer Zeit in England zur guten Tradition gehören, bricht sich das Phänomen in Deutschland erst seit geraumer Zeit seine Bahnen. Die Sportart Darts ist mittlerweile salonfähig geworden, sodass die Wettanbieter nicht mehr nur in England, sondern auch in Deutschland Spalier stehen, wenn es darum geht, mit dem selbsternannten Kneipensport Geld zu generieren. Und auch die Zuschauer nehmen den Trend allmählich an.

Lesezeit: 5 Minuten

 

Woher kommt die Verbindung zwischen Darts und den Wettanbietern?

Dass Sportwetten generell immer beliebter werden ist keine Neuigkeit mehr. Ob Fußball, Basketball, Darts oder andere Sportarten, bei vielen Wettanbietern lässt sich in der heutigen Zeit auf nahezu jedes Sportereignis Geld setzen. Doch woher kommt ausgerechnet die Verbindung zwischen Darts und den Wettanbietern?

Hier lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Darts hat besonders in England einen hohen Stellenwert. Da Wettanbieter natürlich jene Sportarten bei ihrem Angebot bevorzugen, dass auch von der breiten Masse genutzt wird, besitzt das Wetten im Darts dort eine lange Tradition. Diese Tradition geht mittlerweile soweit, dass Wettanbietern als Hauptsponsoren von einer gesamten Veranstaltung bei Darts Turnieren auftreten.

Das wohl beste Beispiel hierfür ist die Weltmeisterschaft – oder genauer gesagt: die William Hill World Darts Championship. Selbst das größte Turnier des Jahres wird im Darts also von einem Wettanbieter gesponsert. Auch das Unternehmen Betfred, ein weiterer bekannter Wettanbieter in Großbritannien, unterstützt beispielsweise das World Matchplay als Hauptsponsor. Und dies kommt, wie schon mehrfach angerissen, nicht von ungefähr.

Die Menschen in Großbritannien lieben es zu wetten. Und nirgends ist so simpel wie beim Darts. Es stehen sich zwei Akteure auf der Bühne gegenüber, von denen einer gewinnt und einer verliert. Doch die Vielfalt an Wetten übersteigt diese simple Erklärung bei weitem. Aus diesem Grund geben wir Euch folgend ein paar Tipps, um bei der Dart WM selbst zum Wettkönig zu werden.

 

Tipp 1: Nicht nur auf einen Spieler wetten, sondern spezielle Wetten eingehen

Im Grunde genommen klingt es total einfach: Ich setze auf einen Spieler und entweder dieser gewinnt oder er verliert sein Match eben. Tatsächlich gibt es weitaus interessantere Möglichkeiten eine Wette abzuschließen. Ein paar Beispiele, um Euch zu verdeutlichen, was wir konkret meinen, folgen, denn die Quote ist meist bei den folgenden Wetten deutlich höher als lediglich auf Sieg oder Niederlage eines Spielers zu tippen.

Beispielsweise könnt Ihr, wie auch im Fußball, eine Wette mit Handicap abschließen. Wettet beispielsweise, dass Michael van Gerwen bei einem WM-Match mit einem Satz Rückstand startet dennoch auf Sieg. Da ein Sieg van Gerwens oftmals dennoch wahrscheinlicher ist, habt Ihr so aber die Möglichkeit die Quote etwas nach oben zu schrauben. Dies klappt besonders gut bei unserem Kooperationspartner Bet-at-home.

 

Tipp 2: Wettet auf das letzte Doppel oder die meisten 180er

Eine ebenfalls beliebte Wettmöglichkeit ist es, bei einem Spiel auf das letzte Doppel, mit dem ein Match beendet werden könnte, zu setzen. Hierfür solltet Ihr kurz recherchieren, welche Doppel die beiden Akteure am Oche im Normalfall am liebsten spielen. Natürlich ist das Risiko etwas höher, wenn Ihr die beiden Spieler aber gut genug kennt, könnt Ihr Euer Taschengeld auf diesem Wege mit ein wenig Glück aufbessern.

Bei der Anzahl der 180er verhält es sich ähnlich. Es gibt Spieler, die bekannt dafür sind, viele 180er in einem Match zu werfen. Als Beispiel: weniger sinnvoll wäre es hier beispielsweise auf James Wade zu tippen, der nur selten die 180 wirft. Dafür ist bei ihm die Chance relativ hoch, wenn ich darauf wette, dass das Match mit einer D10 oder einer D20 beendet wird – vorausgesetzt er gewinnt es auch.

 

Tipp 3: das höchste Check-Out – etwas mehr Risiko gefällig?

Die bisher genannten Wettalternativen belaufen sich häufig einen relativ hohen Sicherheitsfaktor. Der folgende Tipp richtet sich an jene Spieler, die bereit sind bei ihren Darts Wetten ein deutlich höheres Risiko einzugehen.

Die Darts Wettquoten bei der Wette des höchsten Check-Outs in einem Spiel sind da schon deutlich höher, da auch unwahrscheinlicher. Hier ist es äußerst schwierig und mit viel Glück verbunden den goldenen Treffer zu landen. Gerade bei Zahlen über 130 werdet Ihr merken, dass es besonders schwer wird die Zahl auf Null herunter zu spielen. Der Hauptgrund liegt darin, dass im Regelfall alle Zahlen bis zur 130 mit nur einem Treffer in einem Tripel gecheckt werden können.

 

Tipp 4: Achtet bei Wetten auf einen Spieler auf die Detail

Wenn Ihr zu Beginn Eurer Wettkarriere erst einmal ganz simpel auf einen Spieler wetten möchtet, solltet Ihr vorab einige Details genauer beachten. Hierzu zählen beispielsweise der Wurfrhythmus sowie die anwesenden Fans. Ein Beispiel auch hierfür. Wir haben auf der einen Seite einen schnellen Spieler und auf der anderen Seite einen langsamen Spieler. Der langsame Spieler hat jedoch viele Fans auf seiner Seite. Der schnelle Spieler belegt dafür aber die deutlich bessere Ranglistenposition.

Nun ist es nicht selten der Fall, dass dennoch der langsame Spieler gewinnt. Weshalb ist das so? Zum einen ist das Publikum häufig auf der Seite des Außenseiters und versucht diesen zu pushen. Zum anderen hat der langsame Spieler im genannten Beispiel die Möglichkeit mit seinem Wurfstil den Gegner aus dem Konzept zu bringen. Gerade schnelle Spieler haben häufig das Problem, dass sie sich schwer tun, wenn sie gegen Spieler mit einem langsamen Rhythmus antreten.

 

Tipp 5: die wichtigsten Turniere – hier glänzen die bekannten Spieler am häufigsten

Ebenfalls von Bedeutung ist vor allem eines: die Wettquoten bei den bekannten Turnieren in einem Kalenderjahr sind meist deutlich attraktiver, da sie eine deutlich höhere Aufmerksamkeit genießen. Nutzt also die Gelegenheit Eure Darts Wetten hauptsächlich bei der Weltmeisterschaft, dem World Matchplay oder beispielsweise dem Grand Slam zu positionieren – hier habt Ihr meist deutlich attraktivere Wettquoten. Deshalb empfehlen wir euch seriöse Wettanbieter, wie Bet-at-home.

 

Die aktuellen Wettquoten

Letztlich möchten wir es nicht versäumen hier noch einmal die aktuellen Wettquoten unseres Kooperationspartner Bet-at-home für die anstehende Darts Weltmeisterschaft vorzustellen:

 

SpielerQuoteSpielerQuote
Michael van Gerwern2,15Mensur Suljovic49,00
Gerwyn Price5,25Ian White58,00
Peter Wright13,75Max Hopp75,00
Rob Cross13,75Krzysztof Ratajski76,00
Michael Smith18,75Chris Dobey76,00
Gary Anderson20,00Adrian Lewis80,00
Dave Chisnall23,00Gabriel Clemens88,00
Glen Durrant30,00Jeffrey de Zwaan98,00
Daryl Gurney37,00De Sousa. Jose Oliveira125,00
Nathan Aspinall37,00
James Wade44,00

Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+ Wetten kann süchtig machen.

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

 

Text: Alex Krist / myDartpfeil

Leave a Reply