Darts Zimmer – so wird dein Dartraum zum absoluten Knaller

Gerade, wenn es in den Herbst- und Wintermonaten langsam kalt wird, ziehen sich die Menschen in die eigenen vier Wände zurück. Dies gilt gerade und besonders in Zeiten der Corona-Pandemie. Doch die kalte Jahreszeit ist auch die Hochzeit des Dartsports. Nicht umsonst richten sich viele Hobbyspieler ihr eigenes Darts Zimmer her, um der geilsten Nebensache der Welt nachgehen zu können. Dabei solltest du aber einiges beachten, um dem eigenen Rückzugsort einen gewissen Flair zu verleihen. In diesem Blogbeitrag findest du ein paar Inspirationen, was beim Ausbau deines Dartraumes auf gar keinen Fall fehlen darf.

Lesezeit: 4 Minuten

 

Der Dartraum – Rückzugsort für Dartverrückte

In den sozialen Medien tauschen sich Spieler immer wieder aus, wie ihre Darträume zu Hause aussehen. Dabei fällt auf, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Wir möchten Euch zeigen, wie wir unseren persönlichen Dart Raum herrichten würden. Neben den klassischen Utensilien, die unabdingbar sind, steckt der Teufel häufig im Detail. Gerade zur Zeit der Dart-WM sollte die Atmosphäre entsprechend passen.

 

Die Anlage im Dartszimmer: Board, Ständer, Surround

Zunächst solltest du dir Gedanken darüber machen, wo gewisse Dinge ihren Platz in deinem Darts Zimmer finden. Zur grundlegenden Darts Anlage gehören beispielsweise das Dartboard, der Dartständer und das Surround, das die Wand vor Fehlwürfen schützt.

Beginnen wir mit dem Board, denn es ist sicherlich neben deinen eigenen Darts, die wir an dieser Stelle mal voraussetzen, der wichtigste Gegenstand in deinem Dartzimmer. Beim Dartboard kommt es darauf an, dass der Draht möglichst dünn ist, um Bouncer zu vermeiden und somit auch den Boden zu schonen. Mit Winmau, Unicorn und Target gibt es hier drei namhafte Hersteller, deren Dartboards perfekt geeignet sind. Wir empfehlen dir aber das Winmau Blade 5, da es in der gesamten Dartsszene den besten Ruf genießt – sei es in puncto Langlebigkeit oder Bouncern.

Dartscheibe, scharzer Hintergrund

 

Das Dartboard feste an der Wand anbringen?

Im nächsten Schritt solltest du dir die Frage stellen, ob du das Board feste an der Wand anbringen möchtest. Dies ist wichtig, weil die Wand oftmals den Schall des Aufpralls der Pfeile überträgt. Gerade, wenn du Nachbarn im selben Gebäude hast oder ein Reihenhaus, das an ein weiteres grenzt, kann dies auf Dauer zu Beschwerden der Nachbarn führen. Doch auch hierfür haben wir eine Lösung. Mit dem Winmau Dartständer steht dein Board bombenfest. Zudem überträgt es durch die Entkopplung zur Wand keinen Schall mehr.

Deine Anlage ist aber erst mit einem anständigen Surround komplettiert. Und hier kommen wir auch schon zum sogenannten WDS – dem Wooden Dartboard Surround. In unserem Shop kannst du dich zwischen einem edlen Surround aus Holz, dem klassischen Auffangring oder einer individuell bedruckten Variante entscheiden. Bei einer festen Halterung an der Wand macht das Wooden Dartboard Surround deutlich mehr her, als ein gewöhnlicher Auffangrring. Im Falle dessen, dass du einen Dartständer benutzt ist ein Surround – vielleicht ja mit ein paar individuellen Worten bedruckt, mehr Sinn. Der Dartscheiben Wandschutz ist aber ein absolutes Muss für deinen Sportraum.

Dartscheibe mit schwarzem Dartsuround

 

Das Oche im Dart Raum: selbstgebaut oder doch ein Dartteppich?

Wenn deine Anlage im Darts Zimmer nun steht, dann kannst du dich an das Oche wagen. Auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten den Raum stilvoll einzurichten. Die einfachste Lösung stellt ein sogenannter Dartteppich dar. Mit diesem hast du einen Schutz unter dem Board für deinen Boden und bekommst die Abwurflinie auf dem Teppich angezeigt. Achte im Falle eines Dartteppich aber darauf, dass du an der Abwurflinie eine Erhöhung hast, um nicht unterbewusst zu übertreten.

Darttepich mit PDC Lgo, weißer Hintergrund

Um dies gleich von Beginn an auszuschließen kannst du auch ein Oche selbst bauen. So kommst du der Anlage, wie sie bei der PDC aufgebaut ist, wohl relativ nah. Das Oche kannst du aus Holz fertigen und nach Wunsch mit einer Art Filz überziehen und es so farblich an den restlichen Darts Raum anpassen.

 

Der Dartteufel steckt im Detail – Beleuchtung & Co.

Nun hast du deine gesamte Boardanlage stehen. Doch wie wird der Sport Raum nun zu deinem eigenen kleinen Ally Pally? Es kommt, wie so oft im Leben, auf die Details an, um dem Raum das gewisse Extra zu verleihen. Eines dieser Details ist die Ausleuchtung der gesamten Boardanlage. Das Dartboard darf keine Schatten werfen, die dich beim Dart spielen irritieren könnten. Eine perfekte Ausleuchtung bietet beispielsweise die PLASMA-Dartboardbeleuchtung von Winmau. Sie stört nicht, ist leicht anzubringen und leuchtet das Board perfekt aus. Die mangelnde Dart Beleuchtung ist übrigens ein häufiger Grund dafür, dass Spieler das Gefühl für die Entfernung zum Dartboard verlieren. Unterschätze diesen Aspekt also nicht!

Dartbeleuchtung, LED Licht, weißes Licht, blaues Licht

Doch was, wenn nun die Darts WM im TV läuft und diese während deinem Training verfolgen möchtest? Nun ja, in diesem Fall darf auch ein Fernseher nicht fehlen. Viele Hobbyspieler stehen immer dann am Board, wenn parallel auch eine Darts-Veranstaltung live läuft. Es macht also durchaus Sinn, dass du dir, sofern es der Platz in deinem Dartsraum hergibt, hier einen Fernseher an die Wand hängst, um auch die vielen Dartsturniere im Jahr verfolgen zu können.

 

Kleinigkeiten sorgen für ein rundes Bild im Darts Zimmer

Nun hat dein Darts Zimmer also alles, was es braucht, oder? Noch nicht ganz! Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch. Zum Beispiel ein an der Wand hängender Bildschirm oder ähnliches mit einem Darts Programm wie N01. N01 ist ein Programm, das dir anzeigt, wie viele Punkte du Rest hast, wie es im Spiel steht und wo dein Average liegt. Diese Statistiken geben auch viele Apps her, mit einem fest installierten Bildschirm an der Wand haben beide Spieler ihre Statistiken aber immer auf einen Blick sichtbar.

Anfängern empfehlen wir zudem sich neben dem Board oder an anderer Stelle gut sichtbar einen Checkout-Table aufzuhängen. Denn nichts ist schlimmer, als lange darüber nachdenken zu müssen, welchen Weg du für ein Finish spielen musst. Jede zu lange Unterbrechung beim Überlegen nach dem richtigen Checkout-Weg kann dich aus dem Rhythmus bringen.

Darts Checkout Liste, Ziffer Tabelle, Grauer Hintergrund, myDartpfeil Logo

 

Die Vitrine für deinen Dart Raum

Der letzte Gegenstand in deinem Darts Zimmer ist eine Vitrine. Echte Dartsliebhaber sorgen dafür, dass ihre Materialien, Pokale und andere Schmuckstünde rund um das Thema Darts sorgfältig aufbewahrt werden. Und wo ginge dies besser als in einer schönen Glasvitrine. Sei es das Trikot des Lieblingsspielers, die eigenen Darts oder weiteres Zubehör oder der Siegerpokal vom letzten kleinen Dartturnier unter Freunden.

Und jetzt: viel Spaß beim Herrichten von deinem Dart Raum.

 

Text: Alex Krist / myDartpfeil

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.