PDC Awards Dinner – Auszeichnung der besten Spieler des Jahres

Im Januar findet seit 2007 das mittlerweile traditionelle PDC Awards Dinner statt. Bei diesem ganz speziellen Abend der Topstars aus der Dartswelt sieht man die sonst so schrillen Paradiesvögel mal im feinen Zwirn – ein zugegeben ungewohntes Bild für den normalen Dartsfan. Seriosität, Anzüge, ein paar knackige Sätze am Rednerpult. Im ersten Moment erkennt man die Stars kaum wieder. Beim PDC annual Awards Dinner wird noch einmal ein Blick auf das zurückliegende Jahr geworfen. Umso erfreulicher ist es für einen Spieler, wenn er einen der begehrten Preise abräumen und sich so die Bestätigung für die harte Arbeit von den Kollegen attestieren lassen kann.

Lesezeit: 4 Minuten

 

Was ist das PDC Awards Dinner überhaupt?

Der Name sagt es bereits aus. Beim PDC Awards Dinner kommen die Dartsstars zusammen, um bei gutem Essen und einen schönen Ambiente Zeit miteinander zu verbringen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden zudem gleich mehrere Preise vergeben. Da das Event seit 2007 jährlich im Januar stattfindet, werden die Leistungen des Vorjahres noch einmal genauer betrachtet und die besten Akteure entsprechend geehrt.

Die Awards finden traditionell in London statt und werden von einer Jury der PDC vergeben. Doch im Jahr 2020 gab es jedoch einige Änderungen, worauf wir im Verlaufe dieses Blogbeitrages etwas näher eingehen möchten.

 

Besonderheiten bei den PDC Awards Dinner 2020

In diesem Jahr gab es jedoch einige kleine Änderungen im Ablauf. Bislang wurden die Gewinner der acht Kategorien immer im Rahmen des feierlichen Abends bekanntgegeben und mit Applaus auf die Bühne gebeten. Im Jahr 2020 kamen die Akteure jedoch nicht wie üblich zur Bekanntgabe zusammen. Stattdessen entschied sich die PDC erstmals am 20. Januar 2020 die Sieger selbst zu veröffentlichen – ohne das traditionelle Dinner.

 

Darts Auszeichnungen in 8 Kategorien

8 Kategorien gibt es zu vergeben. Eine Kategorie ragt hierbei ganz besonders hervor. In der Kategorie „Fans´Player of the Year“ haben die die Fans die Möglichkeit ihren absoluten Lieblingsspieler auf der Homepage der PDC selbst zu wählen. Es ist somit einer der wenigen PDC Darts Awards, der nicht von der PDC selbst verliehen wird. Zudem gibt es noch eine zweite Kategorie, die eine gewisse Sonderstellung genießt. Die „Hall of Fame“ gab es bereits, bevor die PDC Dinner Awards ins Leben gerufen wurden. In dieser Kategorie ist es üblich, dass nicht zwingend neue Mitglieder in die Hall of Fame aufgenommen werden, sondern nur jene, die es durch besondere Leistungen verdient und nachgewiesen haben.

Infografik zu den Awards und deren SiegernDie weiteren sechs Preise werden jährlich vergeben. Hierzu zählt der „PDC Player of the Year“, der „PDC Best Newcomer“, der „PDC Young Player of the Year“, der „Players´Player of the Year“, der „PDC Pro Tour Player of the Year“ sowie die Kategorie „Televised Performance of the Year“.

Besonders zwei Kategorien ragen hier noch einmal heraus. Beim Players´Player of the Year entscheiden schließlich die Kollegen am Oche, wen sie als den besten Spieler bezeichnen, während die PDC selbst ebenfalls einen besten Spieler des Jahres auszeichnet. Dies birgt immer eine gewisse Brisanz, denn Uneinigkeit besteht darin, welcher Titel hiervon als wertiger angesehen werden kann.

Etwas subjektiv ist hingegen die Kategorie der besten Performance des Jahres vor laufenden Kameras.

 

Die Award Gewinner der letzten Jahre

Max Hopp mit Darts AwardBesonders der Dartspieler des Jahres in den Augen der PDC hieß in den vergangenen Jahren oftmals gleich. Gleich fünf Mal in den vergangenen sieben Jahren gewann Michael van Gerwen den Titel. Damit liegt er auf Platz zwei, denn Phil Taylor gewann den Award bislang gleich sechs Mal. Auch bei den besten Newcomern zeigt sich, dass die PDC ein gutes Händchen hat, denn sowohl Luke Humphries, Rob Cross, Mensur Suljovic als auch Alan Norris spielen bis heute in der Weltspitze mit. Der Award für den besten jungen Spieler auf dem Proficircuit ist für Deutschland ein ganz Besonderer. Max Hopp gewann diesen beim PDC Awards Dinner 2018. Es ist bis heute der einzige PDC Darts Award, den ein deutscher Spieler bislang gewinnen konnte.

Der Dartspieler des Jahres aus Sicht der Kollegen ist nicht selten ein anderer, als der beste Spieler in den Augen de PDC. Mit Michael Smith, Rob Cross und Michael van Gerwen gewannen gleich drei unterschiedliche Spieler den Titel zuletzt. Spoiler: Der vierte unterschiedliche Spieler in Folge kam bei den jüngsten PDC Darts Awards noch dazu. Auch die Fans haben keinen dauerhaften Liebling. So wählten sie in den vergangenen vier Jahren ebenfalls gleich vier unterschiedliche Spieler zu den beliebtesten der jeweiligen Jahre.

Der Titel für den besten Spieler auf der Pro Tour ging im Jahre 2018 an Michael van Gerwen. Aufgrund der Häufigkeit seiner Siege auf der Pro Tour dürfte es auch keine große Überraschung sein, dass er den Titel für die PDC Darts Awards 2019 erhalten hat. Bliebe noch der Award für die beste Leistung vor laufenden Fernsehkameras. Hier gibt es oftmals die meisten Überraschungen. So taucht beispielsweise der Name Michael van Gerwen nicht einmal in der Liste der Sieger auf. Bemerkenswert ist jedoch, dass gleich fünf Titelträger für ein Match gegen MvG ausgezeichnet wurden.

 

Die aktuellen Sieger der PDC Darts Awards

Jüngst wurden wieder die PDC Awards verliehen. Die aktuellen Sieger der PDC Darts Awards 2020 der jeweiligen Kategorie findet Ihr in der folgenden Auflistung:

  • PDC Spieler des Jahres: Michael van Gerwen
  • PDC Pro Tour Spieler des Jahres: Michael van Gerwen
  • Der beliebteste/beste Spieler aus Sicht der Fans: Peter Wright
  • Der beste Spieler des Jahres aus Sicht der Kollegen: Peter Wright
  • Die beste Leistung vor laufenden Kameras: Peter Wright (WM-Finale gegen MvG)
  • Der beste Newcomer: Glen Durrant
  • Der beste junge Spieler: Luke Humphries

Die Kategorie der Hall of Fame blieb in diesem Jahr, wie oftmals üblich, leer. Hier werden, wie bereits angedeutet, nur Spieler eingeladen, die es durch jahrelange Leistungen verdient haben.

 

Was ist der Nine Dart Club?

Van Gerwen mit goldenem PinBliebe noch eine ganz besondere Auszeichnung. Es gibt den sogenannten Nine-Dart-Club bei den Dinner Awards. Hier werden Spieler geehrt, die im vergangenen Jahr unter bestimmten Voraussetzungen einen 9-Darter geworfen haben. Wirft ein Spieler einen 9-Darter vor laufenden Kameras, so erhält er den goldenen Pin für diese Leistung. Dies gelang nur Michael van Gerwen im Jahr 2019.

Den silbernen Pin erhielten weitaus mehr Spieler. Hier geht es um jene Spieler, die den 9-Darter in einem ProTour-Event geworfen haben. Beim goldenen Pin muss es schon ein hochdotiertes Major-Event sein.

Text: Alex Krist / myDartpfeil

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.