Darts Cricket – Regeln, Varianten und Vorlagen einfach erklärt

Neben dem normalen 501-Double Out gibt es noch etliche weitere Spiele, die an einem Dartsabend absolviert werden. Eines der beliebtesten ist, sowohl beim E-Dart, als auch beim Steeldart, das sogenannte Darts Cricket. Doch beim Cricket gibt es gleich mehrere Besonderheiten zu beachten, denn Cricket wird oftmals nach unterschiedlichen Regeln gespielt. Wir stellen Euch in diesem Blogbeitrag die gängigsten Varianten vor und gehen etwas genauer darauf ein, nach welchen Dart Cricket Regeln es gespielt wird.

Lesezeit: 5 Minuten

 

Dart Cricket – die perfekte Abwechslung zum gewöhnlichen 501-DO

Sowohl beim E-Dart, als auch im Steeldart gibt es ein Spiel, welches gleichermaßen bekannt ist. Die Rede ist vom sogenannten Darts Cricket. Unter diesem Begriff hat sich das Dartspiel Cricket bislang am ehesten verbreitet. Früher gab es aber auch noch andere Namen für ein und dasselbe Spiel – Tactics oder Mickey Mouse. Persönlich gefällt mir der Name Tactics am besten. Grund hierfür ist, dass es eben tatsächlich auf die Dart Cricket Taktik ankommt und nicht nur um das reine Scoren. Manchmal macht es Sinn ein Feld zu treffen, welches der Gegner nicht ganz so gut beherrscht und schon ist der Sieg zum Greifen nah.

 

Die Dart Cricket Regeln – den einen Königsweg gibt es nicht

Beim Cricket gibt es etliche Regeln und Varianten, um das Spiel unterschiedlich zu gestalten. Wir beginnen mit der Variante, die sich beim Steeldart aktuell am ehesten durchsetzt – auch, weil mittlerweile selbst Apps dieses Spiel anbieten, in denen die Regeln natürlich nicht variiert werden können. Hierbei gilt folgende Dart Cricket Anleitung, die ich etwas genauer erläutere, um Euch einen Einblick zu geben, wie Darts Cricket überhaupt funktioniert.

Cricket VorlageRelevant sind bei dieser Variante die Felder von der 15 bis zur 20 und das Bulls-Eye. Ziel ist es die hierbei die Felder mindestens drei Mal zu treffen, um das Feld zu „schließen“. Hierbei gilt zudem: Ein Treffer im Single-Segment gibt einen Punkt, ein Treffer im Doppelfeld gleich zwei und wenn Ihr gar das Triplefeld erwischt, dann bekommt Ihr drei Punkte. Gelingt es Euch nun vor Eurem Gegner 3 Punkte auf dem 15er-Segment zu treffen, könnt Ihr mit weiteren Treffern in der 15 Euer Punktekonto nach oben schrauben – aber nur, solange Euer Gegenüber das Feld nicht ebenfalls drei Mal erwischt hat.

Nochmal etwas übersichtlicher: Ihr beginnt bei einem Punktestand von 0. Nun müsst Ihr zunächst auf drei Treffer im 15er Segment kommen, um das Feld zu schließen. Hierfür erhaltet Ihr noch keine „richtigen“ Punkte auf dem Scoreboard. Diese erhaltet Ihr erst dann, wenn Ihr das Feld geschlossen habt, Euer Gegener noch nicht, und Ihr nun die nächsten Treffer in der 15 zu verzeichnen habt. Dann bekommt Ihr genau die Punktezahl gutgeschrieben, die Ihr auch geworfen habt.

Weitere Trainingsspiele und Erklärungen könnt Ihr in unserem neuen E-Book finden. Dort sind über 20 Trainingsspiele, die auch die PDC Profis spielen, erklärt. Außerdem findet Ihr dort Motivation, Trainingstipps von den Profis und eine intelligente Excel Tabelle zur Kontrolle deiner Trainingsergebnisse. Der Link zum E-Book: https://mydartpfeil.com/produkt/darts-buch-dart-training-like-a-boss-inkl-trainingsplan/

 

Praxis Beispiel zum Darts Cricket Spiel

3 Pfeile im BoardEin Beispiel aus der Praxis: Ich habe die 15 drei Mal getroffen, mein Gegner jedoch nur zwei Mal. Somit ist das Feld für mich geschlossen und ich kann weiterhin auf die 15 werfen, um zu punkten. Nun treffe ich in meiner nächsten Aufnahme die Doppel 15, die einfache 15 und die 10. Insgesamt werden mir nun 45 Punkte gutgeschrieben (15 + D15 = 45). Der Treffer in der 10 wird ignoriert, da dieses Segment beim Dart Cricket keine Bedeutung hat (erinnern wir uns: es sind nur die Zahlen von der 15 bis zur 20 und das Bulls-Eye relevant!).

Wenn nun mein Gegner noch einmal die 15 trifft, und diese nun ebenfalls geschlossen hat, geht es weiter mit der 16. Am Ende ist es das Ziel alle Felder mit denen man das Cricket Darts Spiel bestreitet schnellstmöglich zu schließen und im Anschluss zu punkten, ehe der Gegner es tut. Bist du dann auf dem Scoreboard in Führung ist das Spiel dann zu Ende, wenn Du jedes Feld drei Mal getroffen hast. Ab diesem Moment hat der Gegner keine Chance mehr, sein Punktekonto zu erhöhen.

 

Viele verschiedene Darts Cricket Varianten im Umlauf

Auch, wenn die Dart Spiel Erklärungen im ersten Moment recht kompliziert erscheinen, kann ich Euch versichern, dass dies absolut nicht der Fall ist. Ihr werdet es merken, wenn Ihr zwei oder drei Runden Cricket mit ein paar Freunden gespielt habt. Doch das Schöne am Cricket beim Dart ist, dass es etliche Möglichkeiten und Varianten zum Dart spielen gibt.

Entgegen der oben genannten Darstellung das eigene Punktekonto zu erhöhen gibt es auch noch eine Variante, in der es das Ziel ist möglichst wenige eigene Punkte zu erzielen. Wie kann das sein, werdet Ihr Euch jetzt fragen. Hierfür gibt es eine ganz simple Erklärung, denn bei dieser Variante werft Ihr ab dem vierten Treffer in einem Segment nicht Eure eigenen Punkte hoch, sondern die Punktestände all jener Mitspieler, die eben das Feld noch nicht mit drei Treffern geschlossen haben. Genau aus diesem Grund macht Darts Cricket auch gerade mit drei oder vier Spielern unheimlich viel Spaß.

Und genau hier kommt der Begriff der „Taktik“ ins Spiel. Denn es ist nicht zwingend notwendig, dass alle Spieler auf demselben Feld beginnen. So kann ich auf der 20 beginnen, während meine Mitspieler auf der 18 oder gar dem Bulls-Eye loslegen. Versucht es einfach selbst einmal, denn das Spiel hat seinen ganz besonderen Reiz.

 

Dart Cricket Vorlage und Darts Cricket Counter online

Screenshot Dartcounter AppWährend viele E-Dartautomaten diverse Varianten des Cricket ermöglichen ist es gerade für Steeldartspieler von Vorteil, wenn nicht nach jeder Aufnahme etwas auf Papier geschrieben werden muss. Aus diesem Grund gibt es Vorlagen für Cricket Dart Spiele oder Apps, die es Euch einfach machen. Neben unserer eigenen Cricket Dart Vorlage, die ihr herunterladen könnt, habt Ihr auch die Möglichkeit die Dartcounter App herunterzuladen, um diese als Darts Cricket Counter zu nutzen.

 

Exotische Dart Cricket Varianten

Neben dem klassischen Cricket, welches wir Euch nun vorgestellt haben, kann man das Spiel, wie erwähnt auch noch deutlich verrückter und exotischer gestalten. Beispielsweise ist dies mit folgenden Spieloptionen möglich:

Variante 1

Gerade beim E-Dart kann man einstellen, dass der Automat einem zufällige Zahlen ausspuckt, auf die das Cricket gespielt werden kann.

Variante 2

Bei der Option Pick It, können Dartspieler die Felder selbst auswählen, auf die geschmissen werden soll. Dies ist natürlich auch beim Steeldart möglich, da Ihr von vorneherein einfach abklären könnt, wie Eure Cricket-Runde aussehen soll.

Variante 3

Eher etwas für Fortgeschrittene Spieler ist diese Variante, bei der exakt drei Treffer erzielt werden müssen. Solltest Du ausversehen vier Mal das Segment treffen, bekommt der Gegner die Punkte „gutgeschrieben“. Bei diesem Dart Spiel ist es also nicht möglich selbst zu punkten. Es kommt einzig auf die Qualität des Gegners an. Vermieden werden soll hierbei, dass ein Spieler, der zwei Mal die 20 getroffen hat, nicht ausversehen die D20 trifft und dafür belohnt, sondern eben bestraft wird. Ein hartes Vorgehen, für stärkere Spieler jedoch ein guter Anreiz.

Text: Alex Krist / myDartpfeil

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.