Darts Lexikon

Willkommen im myDartpfeil Lexikon.

Hier findet ihr die größte Sammlung an Begriffen rund um das Thema Darts.
Ob ein Insider Spruch, ein Spielername oder auch ein Dartsbegriff aus der Kneipe : Unser Lexikon ist wie Wikipedia, nur für Darts.

Um die neusten Lexikoneinträge immer als Erster zu erhalten, folge am besten @mydartpfeil auf FacebookInstagram und Pinterest.

Offizielles Facebook Logo in Blau
Offizielles Instagram Logo in Farbe
Offizielles Pinterest Logo in Rot

1,2,3     A    B      C      D     E     F      G      H      I    J    K      L      M      N     O      P      Q      R      S     T      U      V     W     XYZ

 

1,2,3

180er Mit einer Aufnahme 3 mal die dreifach 20 treffen = 180 Punkte
25er Ist der kleine grüne Ring um das Bulls-Eye, auch als Single- oder Half-Bull bekannt
170 Das höchstmöglichste Darts Finish
301 Spielmodus bei dem von 301 runter gespielt wird
501 Spielmodus bei dem von 501 runter gespielt wird
9-Darter Das perfekte Spiel im Darts bei dem man ein Leg von 501 Punkten mit 9 Würfen beendet
5 beliebtesten Doppelfelder Bullseye, D20, D18, D16, D10
6 Zahlen mit nur einem Checkout Weg 2, 3, 153, 156, 167, 170

A

Abwurflinie Die Markierung beim Dart, von der aus geworfen wird und auch “Oche” genannt wird. Sie darf nicht übertreten werden und landet ein Dart beim Wurf jenseits der Abwurflinie auf dem Boden, zählt der Dart als geworfen wenn eine Wurfabsicht bestand.
Alexandra Palace Aktueller Austragungsort der jährlich stattfindenden PDC World Darts Championship in London auch “Ally Pally” genannt
American Darts Variante beim E-Dart bei der es nur ein Bull (in der Größe von Bulls-Eye und Single Bull zusammen) gibt, welches 50 Punkte zählt
Anderson, Gary Schottischer Profidartspieler
Anderson, Kyle Australischer Profidartspieler
Annies Room Der Name für das Feld der “Einfachen 1”
Around the Clock Spielmodus bei dem man einmal im Uhrzeigersinn oder in der Reihenfolge der Zahlen das Dartboard bespielt
Arrows Anderes Wort für engl. Darts
Auffangring Äußerer schwarze Ring, ist da um Fehlwürfe aufzufangen
Aufnahme Das Werfen von drei Darts hintereinander
Ausbullen Beim Ausbullen bestimmt man wer das Spiel beginnt. Beide Spieler werfen einmal auf das Bulls-Eye, wer näher dran ist beginnt das Spiel.
Auschecken Ein Spiel mit 0 Punkten beenden
Äußeres Bull Anderes Wort für halbes Bull oder Single Bull
Ausstellungsspiel In engl. Exhibition genannt, bei dem Dartspieler ihr Dartspiel der Öffentlichkeit in lockerer Atmosphäre zur Schau stellen
Average Durchschnittliche Punktezahl beim Darts

B

Babyton Aufnahme mit fünfachem Treffen der 19 auch Mini-Tonne genannt
Babytops Doppel 3
Bag of Nuts Bezeichnung für einen Wurf von 45 Punkten
Barney Spitzname von Raymond van Barneveld
Barrel Griffstück des Dartpfeils
Basement Andere Bezeichnung für Doppel 3
BDO Offizielle Akürzung der British Darts Organisation
Beaton, Steve Englischer Profidartspieler
Bed Bezeichnung eines Feldes (egal ob Double oder Triple) auf dem Dartboard
Bed and Breakfast Eine Aufnahme mit 26 Punkten bei der man 1x 1, 1x 5 und 1x 20 trifft. Auch Waschmaschine, Chips oder Murphy genannt
Best of Three Spielmodus bei dem man mit min. 2 gewonnenen Sätzen gewinnt
Best of Five Spielmodus bei dem man mit min. 3 gewonnenen Sätzen gewinnt
Bestleistung Als Bestleistungen werden außerordentliche Leistungen bei sog. Short-Games, High-Finishes und High-Scores gezählt
Big Bezeichnung des großen Einfachfeld zwischen Triple- und Doublefeld
Big 6 Trainingsspiel, das dem Domino Spiel ähnelt
Blind Killer Neuartige Abwandlung des Dartklassikers “Killer”
Block Im Doppelspiel mit Teams hat der eigene Partner mehr Punkte, als beide Gegner zusammen und blockiert so das eigene Team, da er nicht checken darf
Board Dartscheibe in engl. auch Dartboard genannt
Bogey-Zahlen Zahlen die nicht gecheckt werden können: 169, 168, 166, 165, 163, 162, 159
Bouncer Bezeichnung für das Abprallen eines Dartpfeils vom Board
Break Als Break wird ein Leg-Gewinn gegen den Anwurf bezeichnet. Der Gegner hat also das Leg begonnen, man selbst hat allerdings gewonnen.
Breakfast Bedeutet drei Würfe mit 1 x 1 + 1 x 20 + 1 x 5 gleich 26 Punkte, zu deutsch: Frühstück
Bristleboard Eine aus Sisalfasern gepresste Dartscheibe
Bucket of Nails Drei Würfe in das Feld der “Einfach 1”
Buckshot Bezeichnung von einem Streuwurf bei dem drei Darts ungezielt in verschiedene Felder des Dartboards landen
Bühnenspiel Spiel bei dem die Dartspieler auf einem Podium vor den Fans spielen
Bull / Half-Bull Der kleine grüne Ring ind der Mitte des Dartboards, auch Single-Bull genannt welches 25 Punkte zählt
Bullen Anderes Wort für Ausbullen, bei dem mit einem Wurf auf das Bulls-Eye entschieden wird, wer das Spiel beginnt
Bull-Finish/Bullout Kommt vor, wenn ein Leg mit einem Wurf in das Bulls-Eye beendet wird
Bullseye Roter Ring in der Mitte der Dartscheibe, welcher 50 Punkte zählt
Bullshooter Variante des amerikansichen E-Darts bei der Triple- und Doublefelder doppelt so groß als beim klassischen eurpäischen E-Darts sind
Bully Boy Spitzname von Michael Smith
Bunting, Stephen Englischer Profidartspieler
Bust Englische Bezeichnung für das Überwerfen beim Auschecken

C

Caller Schiedrichter und Punkte-Ausrufer bei professionellen Dartsturnieren
Case Aufbewahrungsbox von Dartpfeilen und Zubehör
Catchring Äußerer schwarze Ring, ist da um Fehlwürfe aufzufangen
Chalker Schreiber, der die geworfenen Punkte auf einer Tafel dokumentiert
Championship Darts Meisterschaft
Checken Eine Runde beenden bzw. finishen meist auf Doppelfeld
Checkout letzter wurf der eine Runde beendet
Checkout-Quote Quote die bestimmt wie lange man zum auschecken braucht
Chips bei einem wurf mit 26 punkten der aus 1 x 1 + 1 x 20 + 1 x 5 besteht
Chisnall, Dave Englischer Dartspieler
Chizzy Spitzname von Dave Chisnall
Chuck à Allan Norris Spitzname von Allan Norris
Chucker Ein Spieler, welcher ohne zu Zielen auf die Scheibe wirft
Circle it Ansage den erzielten Wert zu markieren auf der Tafel
Clock Alle Zahlen auf dem Dartboard im Uhrzeigersinn beginnend bei 20
Clock Pattern Gemeint die kreisförmige Anordung der Segmente, nicht die Reihenfolge der Segmente
Collar Metall-“Kragen” auf dem Shaft um den Flight zu befestigen, auch  genannt “Krönchen”
Competition Darts Wettkampf
Cork Früher wurden Fassböden als Dartboards benutzt, der Korken in der mitte war das Bulls-Eye
Cricket Ein Spiel, wo der Spieler in einer beliebigen Reihenfolge festvorgegebene Felder treffen muss
Cross, Rob Englischer Dartspieler
Cullen, Joe Englischer Dartspieler

D

Damentripel Triple rechts und links von der zwanzig: Dreifach 12 und dreifach 18
Dart / Dartpfeil Wurfpfeil
Darts Präzisionssport bei dem man mit Pfeilen bestimmte Segmente einer Scheibe treffen muss
Dartboard Dartscheibe
DDV Deutscher Dart Verband
Diddle for Middle Für die entscheidung wer anfängt auf das Bull spielen zum entschieden
Doppel Zwei Spieler werfen als Team, Teamspiel
Doppel-KO Ein Turniermodus, wo du zwei mal verlieren darfst und nach dem ersten verlieren einfach weiter spielen kannst
Double Der äußere “Doppel-Ring” des Boards, Zahlenwerte werden verdoppelt
Double-IN Mit einem treffer auf ein Doppelsegment ihre Legs eröffnen
Double-Out Legs können nur mit einem Treffer auf ein Doppelsegment abgeschlossen werden
Double Trouble Unsicherheit mit einem Doppelfeld beim checken
Downstairs Untere hälfte des Dartboards
DRA Darts Regulation Authority
Dresscode Kleider Regeln bestimmte Kleidung, die man tragen darf und nicht darf

E

Easy-In Eine Spielvariante, wo es keinen vorgeschriebenen Eröffnungswurf gibt
E-Dart Darts auf einem elektronischen Dartboard, auch Softdart genannt
Einfach Felder von denen zwei existieren und einfache Punktezählung haben. Das kleien innere Einfachfeld “little” und das große äußere vorm Doppelring “Big”
Einwerfboard Ein Trainingsboard auf Turnieren, damit die Spieler sich Aufwärmen können
Einzel Spieler treten einzeln gegeneinander an, sonst treten immer zwei Spieler jeweils in einem Team an “Doppelspiel”
Elimination Ist ein Trainingsspiel, es geht darum den anderen Gegener rauszuschmeißen
Equalboard Jeder Spieler wirft gleich viele Pfeile und aus den Ergebnissen wird ein Sieger ermittelt
Exhibition Für Dart-Profis, Schaudarten für Fans und Anhänger, meist lockeres Niveau

F

Fangring Äußerer schwarze Ring, ist da um Fehlwürfe aufzufangen
Feathers Federflight, weil früher Truthahnfedern als Flugstabilisatoren genutzt wurden
Feeler Probewurf ins schwarze
Fehler Treffer außerhalb des Wertungsbereiches
Feld Ein einzelnes Bett oder Segment des Boardes
Finish Letzten Würfe mit drei Pfeilen um das Leg zu beenden
First to X Der Spieler, der als erstes  X  Legs gewinnen konnte gewinnt das Spiel
Fly Andere bezeichnung für Flight, Flugstabilisator des Dartpfeils aus Kunststoff
Flight Flugstabilisator des Dartpfeils aus Kunststoff B124
Frozen  Durch den Partner im Doppelspiel nicht auschecken können, weil er noch mehr Restpunkte übrig hat, als beide gegenspieler zusammen
Frühstück 1 x 1 + 1 x 20 + 1 x 5 = 26 Punkte, auch breakfast genannt
Fuchsjagd Trainingsspiel

G

Game Spiel
Game On Freigabe des Boardes zum Dartn durch Schiedrichter
Gameshot Letzter Dartpfeil eines Spiels
Good Darts Typischer Dartgruß
Gurney, Daryl Nordirischer Dartspieler

H

Halve it Ein Trainigsspiel, genannt halbieren
Hard luck Bei sehr knappen Fehlwurf des Gegners, ein Mitleidsspruch “knapp vorbei”
Hard on the wire Sehr knapp sein gewünschtes Segment getroffen “Haarscharf”
Hattrick 1. ein Wurf mit 3 Bulls treffern 2. wenn ein Spieler drei mal das gleiche Turnier gewinnt
Henderson, John Schottischer Dartspieler
Highlander Spitzname von John Henderson
High Finish Ein Finish eines hohen scores
High Score Höchste Punktzahl mit 3 Darts, maximal punktzahl ist 180
Highest Out Der Finishwurf mit den höchsten Punkten
Hockey Ist die Bodenmarkierung der Abwurflinie
Home Bezeichnung für den kleinstmöglichen Check
Hopp, Max Deutscher Dartspieler
Huybrechts, Kim Begischer Dartspieler

I

Inner Bull Rote Scheibenmittelpunkt, 50 Punkte
Island Zahlen und Wertungsbereich des Dartboards

J

Jackpot Spitzname von Adrian Lewis
Joker Ein Fehlwurf, wo man trotzdem eine gute Punktzahl erreicht hat

K

Käsekästchen Spiel zum Trainieren für zwei Spieler, ähnlich wie “Tic Tac Toe”
Kappa Joe Um die Zwanzig streuen: 1 x 20, 1 x 5, 1 x 1 = 26 Punkte
Kaputt werfen Beim Checken eine zu hohe Punktzahl erreichen
Killer Trainingsspiel
King, Mervyn Englischer Dartspieler
Klassen, Jelle Niederländischer Dartspieler
KO System Turniermodus, wo der verlierer immer ausscheidet aus dem Turnier
Krönchen Andere Bezeichnung für “Kronen”
Kronen Kappen aus Kunststoff oder Matall um die Flights zu schützen vor Beschädigungen

L

Lakritze Treffer ins schwarze, keine Wertung
League Ist ein Teammodus der das Doppelspiel bezeichnet, also Spieler mit Partner
Leg ein Satz eines Spiels, ein Spiel hat mindestens drei Sätze
Lewis, Adrian Englischer Dartspieler
Lewis, Jamie Englischer Dartspieler
Little Kleines Segment mit einfachem Punktewert zwischen Doppelring und Bull
Lolly/Lutscher Mit drei Darts dreimal hinternander die einfache 1 treffen
Londenboard Bezeichnung der Art der Segment-Aufteilung des üblichen Dartboards
Losers Dart Es wird nicht durch Ausbullen entschieden wer das nächsten Leg beginnt sondern es beginnt einfach der verlierer
Lucky Glück gehabt
Lucky Lander Hoher treffer der durch Zufall war

M

Mad House / My-Home “Verrücktes Haus” gemint ist die Doppel-Eins
Major Turnier Großes Dartsturnier, dass auch im TV übertragen wird
Master IN Spieleröffnung durch einem Full Bull, Doppel-, oder Triplewurf
Master Out Vorgeschriebene Check-Variante mit Vollbull, Doppel oder Triple.
Master of Ceremony Moderator einer Bühnenshow (Exhibition)
Match Ein Spiel bestehend aus 3 bis 5 Legs
Maximiser Spitzname von Max Hopp
Mickey Mouse Ein Dartsspiel, auch bekannt als Tactics oder Cricket
Mighty Mike Spitzname von Micheal Van Gerwen
Mixed-Doppel Ein Doppelspiel, wo die Partner jeweils weiblich und männlich sind
Müll-Tonne Mit drei darts die Fünf treffen
Münch, Kevin Deutscher Dartspieler
Murphy Mit drei Darts um die 20 streuen und dabei 26 Punkte erzielen: 1x 1 + 1 x 5 + 1 x 20

N

Neundarter Ein Leg 501 mit nur 9 Darts zuende spielen
No-Score Keine Punktzahl erreichen, weil überworfen wurde oder keine wertbare Punktzahl erreicht wurde
Nought Außerhalbs des Wertungsbereich geworfen und 0 Punkte bekommen
Norris, Alan Englischer Dartspieler
Nickname Spitzname

O

Oche Abwurflinie
Open Ein offenes Turnier wo wirklich jeder Teilnehmen kann
Open-In Ein Spiel kann frei eröffnet werden ohne festgelegte Regel wie es eröffnet werden muss
Open-Out Es gibt kein Mindest-Finish durch z.B. Doppel oder Master
O-Ring Ist ein Gummiring der zwischen Shaft und Barrel gesetzt wird, damit sie sich nicht von alleine wieder losdrehen
Out Der letzte Wurf, der das Spiel entscheidet
Outer Ball Äußere Ring ums Bulls-Eye, zählt 25 Punkte

P

PDC Professional Darts Corporation, Verband
PDC Europe Teil der PDC, meist Veranstalter von Turnieren in Deutschland
Perfect Game Genannt neundarter, versuchen ein Satz mit so wenig Würfe wie möglich zu beenden
Price, Gerwyn Walisischer Dartspieler
Pizza Mit drei Darts, also einem Wurf null Punkte erreichen
Point Die Spitze von einem Dartpfeil
Pointsharpener Hilfsmittel zum Spitzen schleifen
Popcorn Wenn zwei Darts so dicht nebeneinander landen, dass ein Flight abspringt
Professional Darter, die das beruflich machen und sehr gut sind
Protektoren Krönchen aus Kunststoff oder Alu, die auf die Flights gesteckt werden um sie zu schützen
Punkte fischen Verflieger, mit ansehnlich hohen Punkten

Q

Quadro ein 4-fach zählendes Segment des Dartboards
Quadro Board Dartscheibe mit einem 3 Segment, welches das Vierfache an Punkte bringt

R

Rangliste Da stehen Spieler drin und die besten sind ganz oben und unten die schlechtesten
Ranglisten-Turnier Bei Dartveranstaltungen gibt es den Spieler die Möglichkeit ihre Position auf der Liste zu verbessern
Rasta Bestimmt gefärbte Dartscheibe
Restscore Die restlichen Punkte bis zum Check, also Ende
Right Church Falsche Triple oder Doppel getroffen
Wrong Pew Falsche Triple oder Doppel getroffen
Right House Richtige Zahl getroffen allerdings falsches Segment (einfache 16 statt Doppel 16)
Wrong Bed Richtige Zahl getroffen allerdings falsches Segment (einfache 16 statt Doppel 16)
Robin Hood wenn man ein Dartpfeil in ein anderen rein wirft und der im Flight stecken bleibt
Rockstar Spitznamen von Joe Cullen
Round Robin Trainings und Turniervariante jeder gegen jeden
Round the clock Zahl für Zahl das komplette Dartboard entlang spielen, auch Trainingsspiel
Runde Gehört zu einem Satz, es gibt in einem Satz drei Würfe
Runner-Up Der Spieler der den 2. Platz belegt, Vize-Meister

S

Satz Ein einziger Durchlauf eines Spieles bis auf null, drei bis fünf Sätze bilden ist Spiel
Schaft Das Teil zwischen Flight und Barrel
Schaftgummi Ein O-Ring der dazu dieht das sich Barrel und Schaft nicht lösen
Schindler, Martin Deutscher Dartspieler
Schottische Tonne Drei Darts, die alle im Einser-Feld landen und ein Pfeil trifft dabei die Trippel-Eins
Schreiber Meistens gleichzeig auch der Schiedsrichter, dient dazu die Punkte aufzuschreiben
Score Punktezahl
Scoreboard Tafel, auf der die Punktzahl geschrieben wird
Scoring Officials Schreiber einer Partie
Segement Ein Feld im Wertungsbereich des Dartboards, sind meistens die kleinen farbigen Einheiten
Set Ein Satz, auch als Leg bezeichnet. Ein spiel besteht aus drei Sets in der Regel
Shaft Schaft
Shanghai Mit drei Darts jeweils das Triple, Doppel und Single treffen
Schanghai-Finish Mit drei Darts jeweils das Triple, Doppel und Single treffen und dabei checken, höchstes shanghai finish ist 120
Short Game “ein kurzes Spiel” es geht darum mit so wenig Würfen wie möglich das Spiel zu beenden
Short Leg Ein Satz der bereits gecheckt wurde mit ungewöhnlich wenig Darts
Short Ton in Wurf wo alle drei Darts nur Fünfer treffen
Shot Out Ein Spieler konnte sein Spiel nicht eröffnen bevor sein Konkurrent ausgecheckt hat
Single Ein Segment mit einer einfachen Punktebewertung
Single Bull Der kleine grüne Ring ums Bulls-Eye, zählt 25 Punkte
Single In Spiel wo es nicht vorgeschrieben wird wie das Spiel eröffnet werden soll
Single Out Spiel wo es nicht vorgeschrieben ist wie das Finish sein soll
Skunked Shot out, wenn er sein Spiel nicht eröffnen kann bevor sein Gegner es ausgemacht hat
Slop “Verflieger” man bekommt aber trotzdem eine hohe Punktzahl
Snakebite Spitzname von Peter Wright
Smith, Michael Englischer Dartspieler
Softdart Dartpfeile mit Kunststoffspitzen, E-Dart oder Electronik Darts
Soft Tip Spitzen aus Kunststoff für elektronische Dartscheiben
Speed Darts Dartvariante des American Darts, man muss gegen die Zeit spielen
Spider Das Drahtnetz, dass die einzelnen Segmente markiert
Spiel Ein Spiel besteht aus vorab bestimmte Anzahl an Sätzen
Spinne Die Trenngitter bei einer Dartscheibe
Spin Top Schaftspitze die man drehen kann, damit Platz bei dicht gesetzten Treffern geschaffen wird
Splash Treffer den man zufällig getroffen hat
Split Score Dartspiel auch bekannt als “Have it”
Spotter TV Mitarbeiter, welcher die Wege der Dartspieler ansagt, damit die TV Kameras hinter her kommen
Standleiste Abwurflinie um das übertreten zu verhindern, bei Turnieren vorgeschrieben und sonst freiwillig
Stage Manager Regelt Sekundengenauen Ablauf der Bühne
Steady  Die Darts treffen dicht nebeneinander auf dem Board
Steeldart Klassische Darts mit Stahlspitzen
Straight In Spiel, bei dem man keine vorgeschriebenen Eröffnungswurf hat, in den unteren Softdart-Klassen
Straight Out Spiel ohne festgelegten Finishwurf, in den unteren Softdart-Klassen
Sudden Death Bei Punktegleichstand in einem Ligaspiel wird dieses Spiel gespielt und wer das gewinnt ist der Sieger
Super Chin Spitzname von Daryl Gurney
Suljovic, Mensur Österreichischer Dartspieler

T

Tactics Ein Dartspiel auch bekannt als Cricket oder Mickey Mouse
Taylor, Phil Ehemaliger Englischer Dartspieler
Team Mannschaft
Teamcaptain Mannschafts-Kapitän
The Bronzed Adonis Spitzname von Steve Beaton
The Bullet Spitzname von Michael Smith
The Cobra Spitzname von Jelle Klaasen
The Dragon Spitzname von Kevin Münch
The Dreammaker Spitzname von Dimitri Van Den Bergh
The Dutch Destroyer Spitzname von Vincent Van Der Voort
The Flying Scotsman Spitzname von Gary Anderson
The Gentle Spitzname von Mensur Suljovic
The Hurricane Spitzname von Kim Huybrechts
The King Spitzname von Mervyn King
The Iceman Spitzname von Gerwyn Price
The Machine Spitzname von James Wade
The Original Spitzname von Kyle Anderson
The Thorn Spitzname von Robert Thornton
The Wall Spitzname von Martin Schindler
The Wizard Spitzname von Simon Whitlock
Thornton, Robert Englischer Dartspieler
Three in a Bed Drei Dartpfeile in einem Segment
Throw Der Wurf
Tic Tac Toe Darttrainingsspiel
Tip Spitze vom Dartpfeil, Stahlspitzen/Kunststoffspitzen
Ton 100 Punkte mit 3 Darts
Ton of Ones Statt die richtigen Segmente für 100 Punkte treffen daneben werfen und nur 5 Punkte machen
Tonmaschine Ein Darter der immer sicher 100 Punkte mit drei darts wirft
Tonne 100 Punkte mit 3 Darts
Top Schutz für die Flightenden, “Schutz-Krönchen”
Tops Feld der Doppel zwanzig, sehr beliebt
Topgungs Topspieler, welcher mindestens 2x Major Turnier Sieg, je 2x in einem Major Finale und Halbfinale stehen sowie 10 Pro Tour Siege
Tournament Director Sportlicher Leiter eines PDC Events
Treple Schmale innere Ring auf dem Board wird dreifach gewertet
Treple In Mit einem Triple das Spiel eröffnen
Treple Out Ein Leg kann ausschließlich mit einem Triple gecheckt werden
Triple Dreifachfeld Treffer
Tungsten Wolfram Material des Dart Barrels

U

Überwerfen Mehr Punkte geworfen als benötigt bis zum Nullstand, das Finish muss wiederholt werden
Uhr Punktesegmente auf der Dartscheibe, beginnt bei eins und geht von links nach rechts bis zur 20
Umpire Schiedsrichter
Unlucky Ein Wurf ganz knapp neben dem Ziel getroffen
Upstairs Obere Boardhälfte

V

Van Barneveld, Raymond Niederländischer Dartspieler
Van Gerwen, Michael Niederländischer Dartspieler
Van den Bergh, Dimitri Niederländischer Dartspieler
Van der Voort, Vincent Niederländischer Dartspieler
Verflieger Ein Dart der nicht dort landet wo er sollte
Verliererrunde Im Doppel-KO-Modus teilt sich nach den ersten Begegnungen das Teilnehmerfeld in eine “Gewinnerrunde” und eine “Verliererrunde” ein, im Finale laufen beide Teilnehmergruppen wieder zusammen
Viererteamturnier matchvariante, bei der vier Spieler pro Team in zwei Doppeln und vier Einzeln gegeneinander antreten
Voltage Spitzname von Rob Cross
Vorlage während einem Leg erzielt einer einen hohen Punktevorsprung
Vorrunde Die Hinrunde im Ligabetrieb

W

Wade, James Englischer Dartspieler
Walk-On Einlauf der Dartspieler auf die Bühne
Walk-On Song Das gewählte Lied des Spielers bei seinem Walk On
Waschmaschine Um die 20 zu streuen und dabei mit einem Wurf 26 Punkte zu erzielen: 1 x 5 + 1 x 20 + 1 x 1
WDF World Darts Federation – Welt Dart Verband
Wertungsbereich Ganze Zahlenbereich des Dartboards
West Hall Eine Halle im Alexandra Palace
White Wash Bei einem gesamten Spiel dem Gegner kein Leg oder Satz gewinn gewähren
Whitlock, Simon Australischer Dartspieler
Wirtschoner Knapp die 180 verfehlt und der Wirt muss keinen ausgebeben
Wright, Peter Schottischer Dartspieler
Wurf Drei geworfene Darts bilden ein Wurf “Aufnahme”

X,Y,Z

Zuhause Für ein Finish der kleinstmögliche Punktestand, beim Single Out die einfache eins, beim Double und Master Out die doppelte Eins